© Seniorensport 1974 e.V. Wegberg
Seniorensport 1974 e.V. Wegberg

Bilder der Wochenfahrt nach Büsum 2019

© Seniorensport 1974 e.V. Wegberg
Seniorensport 1974 e.V. Wegberg

Vereinsgeschichte

Im Jahre 1974 kam von Frau Käthe Strötges vom Verein „Sport für betagte Bürger e.V.“ in Mönchengladbach die Anregung, dass auch die Wegberger Senioren etwas für die im Alter zurückgehenden Kräfte tun könnten. Es fanden sich dann einige reifere Damen und Herren aus Wegberg zusammen und überlegten, wie man die kostbare Zeit in der "dritten Lebensphase" sinnvoll nutzen könnte. Kurz entschlossen wurde ein Seniorenclub gegründet der sich die Pflege der Gemeinschaft und Geselligkeit auf die Fahnen geschrieben hatte. Kurze Zeit später, genau am 8.11.1974, wurde daraus der Verein "Sport für betagte Bürger 1974 e.V." Wegberg. Pate standen die Herren Kaumanns, Balzer, Nowak, Babian, Pater Franz sowie der Wegberger Beigeordnete Herr Koch. Getreu dem Motto "In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist" wollte man auf diesem Wege älteren Mitbürgern, Alter ab ca. 60 Jahre, die Möglichkeit geben, gemeinsam etwas zu unternehmen und sich sportlich zu betätigen. Durch Beschluss der Mitgliederversammlung am 11.01.1999 wurde der Vereinsname modernisiert und in " Seniorensport 1974 e.V. Wegberg“ geändert. Mittlerweile ist der Verein auf derzeit 220 Mitglieder angewachsen. Vor 40 Jahren hat keiner der Verantwortlichen voraussehen können, dass sich der Verein "Seniorensport 1974 e.V." zu einer so gesellschaftlich wichtigen und für die Stadt Wegberg nicht mehr wegzudenkenden Institution entwickeln würde. Gegründet mit dem Ziel Sport im ureigensten Sinne anzubieten, sollten die im Alter zurückgehenden körperlichen Kräfte durch sportliche Betätigung wieder mobilisiert und gestärkt werden. Es stellte sich jedoch mit der Zeit heraus, dass die Bedürfnisse der Älteren nicht nur mit sportlicher Betätigung befriedigt werden konnten. Nach und nach wuchsen die Angebote über den eigentlichen Sport hinaus und der Verein übernahm eine immer wichtigere gesellschaftliche Funktion, die die Bedürfnisse nach Gemeinsamkeit und Gesellschaft der Senioren bedachten. Das heutige Vereinsangebot richtet sich an alle älteren Bewohner, die ihre freie Zeit sinnvoll und aktiv, innerhalb ihrer körperlichen Möglichkeiten, gestalten wollen. Heute befindet sich der Sitz des Vereins in der Wegberger Mühle, Rathausplatz 21. Gleichzeitig dient die Wegberger Mühle als Proberaum für den vereinseigenen gemischten Chor, der hier alle 14 Tage probt und neue Lieder einstudiert. Bei den Veranstaltungen in den Wintermonaten im Wegberger Forum werden diese Lieder den Gästen zu Gehör gebracht.

Vereinsvorsitzende

Jahr Name 1974 - 1984 Willi Kaumanns 1984 - 1997 Josef Deppisch 1997 - 2003 Richard Gerhardus 2003 - 2004 Käthe Wilms 2004 - 2009 Karl Heinz Hintzen 2009 - 2016 Gerhard Wünschmann 2016 - Klara Botman-Derichs